flaggen flaggen flaggen
home

Kunden-Feedback

 

Wir von HY-Sterie freuen uns immer wenn nach einer Motor- / Getrieberevision unsere Kunden begeistert erzählen wie sich der HY nun fährt.
Die Konstruktion von Motor und Getriebe des Citroen HY ist eigentlich ziemlich perfekt, leider ist viel Wissen bei den Werkstätten verlorengegangen. Die Spezialisierung auf nur diesen einen Typ Motor / Getriebe unsererseits ist da ein großer Vorteil für unsere Kunden.

Im Gästebuch finden Sie die (bislang überwiegend positiven) Rückmeldungen unserer Kunden. Wir freuen uns aber genauso über (konstruktive) Kritik!

Im Anschluss der Text eines Kunden an / über uns:


 

Hallo liebe HY-Freunde!

Mein Erfahrungsbericht mit dem innovativen Team von hy.sterie richtet sich im Wesentlichen an folgende 2 Gruppen: An Mario, Philipp und Daniel selbst und in weiterer Folge an die "Unentschlossenen" unter uns HY-Fahrern, die so wie ich, unzählige Male die verschiedenen Getriebeübersetzungen auf der Homepage studiert haben und über die Sinnhaftigkeit einer, eventuell anstehenden Investition in eine professionelle Motorrevision nachgrübeln.
Meine Geschichte beginnt vor, nun mittlerweile bereits 3 Jahren, als ich im Zuge einer eigenen, versuchten Motorüberholung im kleinen Stil auf "hy.sterie.de" gestoßen bin, da dort sehr nützliche Teile wie externe Ölfilter, Flexhosenrohre, etc. angeboten wurden. Auch die, wirklich günstige Vergaserüberholung hat sich als sehr hilfreich erwiesen. Meine eigene Motorüberholung hatte in den darauf folgenden Jahren mehrere gravierende Schäden zur Folge, die zwei Mal einen Rücktransport unseres 3 Tonnen-HY`s mt dem ADAC-Sammeltransport erforderten...... Und das, nachdem wir zuvor 22 Jahre lang immer auf eigener Achse nach Hause gekommen waren!!! (Teilweise auch mit Ölverbrauch von 2L/1000km).



Mein Resümee der gescheiterten eigenen Überholung lautet wie folgt: Erfahrung kann durch nichts ersetzt werden, weiters darf man nicht alle, im Netz verfügbaren Teile auch wirklich einbauen und drittens muss man, wenn schon, wirklich ALLES überholen bzw. tauschen um die Erfolgschancen zu erhöhen, einen ordentlich haltbaren Motor zu bekommen.

Nachdem wir letztes Jahr noch "gerade so", mit ständig schleichendem Leistungsverlust vom Polen-Welttreffen nach Hause gekommen sind, war also akuter Handlungsbedarf gegeben. Unser geliebter HY gehört nach mittlerweile 25 Jahren quasi zur Familie, also waren sämtliche Fragen bezüglich der sogenannten "Rentabilität" einer Reparatur - wie man sie bei herkömmlichen Fahrzeugen oft gerne verwendet, um sie loszuwerden und sich an Neuem zu ergötzen - von vornherein kein Thema. - Der Bus musste für uns um jeden Preis erhalten bleiben, keine Frage! Die Beziehung zum Team von hy.sterie hatte sich durch diverse Mails und Anfragen, die immer sehr hilfsbereit und konstruktiv beantwortet wurden, bereits stark gefestigt und so hat es dann nicht mehr allzu lange gedauert, bis wir uns entschlossen haben, unsere ganze Motor-und Getriebeeinheit vertrauensvoll in deren Hände zu übergeben um dem Ganzen wieder entsprechend Leben einzuhauchen.

DAS WAR DIE BESTE ENTSCHEIDUNG !!!

Da wir nicht die ersten in der vollen Auftragsliste waren, haben wir eine Weile gewartet, doch im Juli war es dann endlich soweit und wir konnten unseren Antriebsstrang wieder abholen. Alleine der Anblick war schon ein optisches highlight, dann der sensationell ruhige Lauf bereits am Prüfstand, ich konnte es kaum mehr erwarten, wie sich denn das alles nach dem Einbau im "Echtbetrieb" anfühlen würde....



- SENSATIONELL! - Das ist HY-Fahren auf einem neuen Level! (ich bin kein gamer...) Aufgrund der Größe und des Gewichts unseres überlangen und überhohen Wohn-HY`s haben wir uns nach gründlichen Überlegungen und mehreren Absprachen mit Mario und Philipp "nur" für die Y6-Übersetzung entschieden. Nachdem bei uns jedoch zuvor, wie von den beiden diagnostiziert wurde, eine Y4-Kombination in einem Getriebe aus den 50-er Jahren ohne Synchronringen verbaut war, ist das jetzt ein echter Quantensprung für uns. Der alte Synchronkörper (wie beim 11cv) wurde von den Tüftlern überarbeitet und verstärkt, was nun wesentlich geschmeidigere Schaltmanöver zulässt als zuvor.  Der Hauptvorteil besteht jetzt jedoch darin, dass wir nun auch mit unserem HY entspannt mit 3000-3500 Umdrehungen cruisen können, ohne den Verkehr zu behindern und das bei einem total angenehmen Lautstärkepegel ohne Schreiduelle.



Ich habe die
Einfahrempfehlungen peinlichst genau eingehalten, um ja kein Risiko einzugehen, doch selbst mit den maximal 3000 Umdrehungen erreichten wir laut Tacho bereits 85 - 90km/h wofür wir mit der alten Übersetzung bereits 3800 Umdrehungen gebraucht hätten. Bereits nach dem 1000km-Service, doch besonders jetzt, nach etwa 2500km entfaltet der Motor seine volle Leistung und spricht extrem gut auf jede Gaspedalbewegung an. Natürlich spürt man bergauf das extreme Gewicht unseres HY`s doch die gewölbten Kolben und die elektronische Zündung bringen sicher einiges an zusätzlicher, spürbarer Kraft. Auf der Autobahn können wir nun auf ebener Fahrbahn die LKW`s überholen, ohne die Maximaldrehzahl ausreizen zu müssen - vorher haben wir sie mit 4200 Upm noch behindert.......



Was mich noch besonders freut, ist die staubtrockene Ölwanne, sowas hätte ich früher nicht für möglich gehalten.
Mangels Urlaubs haben wir nun seit Anfang August fast kein Wochenende ausgelassen, unseren HY zu nutzen, auch im Alltag war ich schon einige Male mit dem Bus unterwegs. HY-Fahren macht an sich schon süchtig, aber jetzt erst recht!

Ich möchte den Jungs von hy-sterie wirklich aufrichtig für die tolle Arbeit, ihren Einsatz und ihre Leidenschaft danken, die letztlich dieses absolut neue HY-Erlebnis (er)fahrbar macht! - Weiterhin viele neue Ideen, viel Durchhaltevermögen und noch viele schöne Erfahrungen wünschen Euch,


                                                                                                                                                                             Walter und Silvia